EVANGELISCHE KIRCHSPIELE IM MILITSCHER GEBIET

Jeder Ort ist einer bestimmten Kirche zugeordnet. In deren Unterlagen werden z.B. Taufen, Heiraten und Beerdigungen registriert.

Die folgende Aufzählung zeigt für das Jahr 1895, bei welcher evangelischen Kirche die Unterlagen von Personen aus den Dörfern um Militsch zu suchen sind.

Zum evangelischen Kirchspiel Militsch gehörten die Orte:
Altenau, Alt-Hammer Militsch, Birnbäumel, Frankenthal, Goidinowe (Amwald), Grabofnitze, Grebline, Gugelwitz, Karmine, Kasawe (Thomasort), Melochwitz, Militsch, Nesselwitz, Pinkotschine, Pomorske, Postel, Protsch, Rackelsdorf, Schlabitz (Rudolfsdorf), Schlabotschine (Grunewald), Schwentroschine (Waldheide), Steffitz, Wallkawe, Ziegelscheune.

GnadenkircheMilitsch90erJahre

Gnadenkirche Militsch

 

Gnadenkirche Militsch, die Pfarrkirche für das
evangelische Kirchspiel Militsch,
erbaut 1709-14 als eine von sechs
Kirchen, die den evangelischen Bewohnern
Schlesiens zugestanden worden
(deshalb: „Gnadenkirche“)

 

 

Zum evangelischen Kirchspiel Wirschkowitz gehörten die Orte:
Borsinowe, Dammer, Duchawe, Groß-Perschnitz, Hammer-Kraschnitz, Hedwigsthal, Heinrichsdorf, Kesselsdorf, Klein Perschnitz, Kraschnitz, Liebenthal, Lilikowe, Neuschloß, Schwiebedawe (Frankenberg), Tschotschwitz, Wembowitz, Wilhelminenort, Wirschkowitz (Hochweiler) und Zwornogoschütz.

 

WirschkowitzKirche1992

Friedrich-Zions-Kirche Wirschkowitz

 

 

 

Friedrich-Zions-Kirche Wirschkowitz (eingeweiht 1773), die Pfarrkirche für das evangelische Kirchspiel Wirschkowitz

 

 

 

 

 

Zum evangelischen Kirchspiel Gontkowitz gehörten die Orte:
Bartnig, Bratschelhof, Breslawitz, Gollkowe, Gontkowitz, Groß Tschunkawe, Groß Tworsimirke, Jantkawe, Joachimshammer, Klein Tschunkawe, Kollande, Liatkawe, Nieder Wiesenthal, Ober Tworsimirke, Ober Wiesenthal, Podasch, Wehlige und Wildbahn.

GontkowitzevgKirche2005

Kirche Gontkowitz

 

 

 

Kirche Gontkowitz (Bild aus dem Jahr 2005), die Pfarrkirche für das evangelische Kirchspiel Gontkowitz

 

 

 

 

Zum evangelischen Kirchspiel Freyhan gehörten die Orte:
Bogislawitz, Breschine-Freyhan, Freyhan, Guhre, Jawor, Kuschwitz, Neuvorwerk, Peadauschke, Sandraschütz, Strebitzko, Ujast und Wensewitz.

FreyhanRingKirche1991

evangelische Kirche Freyhan (Mauritiuskirche)

 

 

evangelische Kirche Freyhan (Mauritiuskirche), erbaut 1828

 

 

 

 

 

Zum evangelischen Kirchspiel Sulau gehörten die Orte:
Breschine-Sulau, Donkawe, Grabofke, Hammer-Sulau, Lunke, Mislawitz, Neu Barnitz, Neudorf-Sulau, Ollsche, Paradawe, Peterkaschütz, Schlenz, Sulau und Wangersinawe.