Genealogie in Halle (Saale)

MarktplatzHalle2004

Marktkirche Halle

 

In Halle ist der genealogische Verein „Ekkehard e.V.“ aktiv. Schwerpunkt der Forschungen ist der mitteldeutsche Raum.

Der Verein trifft sich einmal monatlich 17.00 Uhr, meist im Händelhaus in Halle.
Eines der Arbeitsgebiete des Vereins ist die Erstellung von Kirchenbuchregistern für die älteren halleschen Kirchenbücher (siehe auch dazu die Veröffentlichung im“Ekkehard“, Heft 3/2004)

Termine und Themen im Jahr 2017:
19.01. Arbeitsabend
16.02. Jahreshauptversammlung
16.03. Wissensspeicher der Reformatio – Ausstellungsbesuche (Franckesche Stiftungen, Treffpunkt 15 Uhr, Haupthaus)
20.04. Wohin mit dem genealogischen Nachlaß?-Wie können Vereine dabei helfen? Beispiele
18.05. Carl Jolas (1867-1948) – Mitglied des Künstlervereins „Auf dem Pflug“ zu Halle
17.06. Genealogische Wanderung, mögliche Ziele: Köthen oder Zeitz
20.07. Freiluftsitzung im Krug zum Grünen Kranze
17.08. Freiluftsitzung im Krug zum Grünen Kranze
21.09. Friedhofsführung über den Nordfriedhof (3.Teil)
19.10. Die unbeachteten Akten des hallischen Berggerichts (Familiengeschichtliche Quellen zur Reformation)
16.11. Hans Dietrich Genschers Reideburg – Ein visueller Spaziergang
13.12. Weihnachtsfeier

 
Der „Ekkehard e.V.“ gibt die Vereinsbroschüre „Ekkehard“ heraus.
Erscheinungsweise: viermal jährlich

u.a. erschienen:
im Heft 1/2005 unter anderem mein Beitrag: „Ahnenforschung im Kreis Militsch (Schlesien)“
Sonderheft 2006: Georg Friedrich Händel und Halle